Logo von Crucenia Yoga

Willkommen

Slider

Über mich & Philosophie

„Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung. Und sie gedeiht mit der Freude am Leben.“ Dominikanerpater Thomas von Aquin

Über mich – Elke Bottlender

Meine Wurzeln sind hier, in meinem Geburtsort und Kurstadt Bad Kreuznach – alter römischer Name „Crucenia“ – Namensgeber für mein Yoga-Institut. Crucenia bedeutet für mich viel Natur in Form von wunderschönen umgebenden Wäldern mit langen traumhaften Wanderwegen. Auch die Bad Kreuznach-Salinen – das Salinental als das größte Freiluftinhalatorium Europas – mit dem gesunden und befreienden Meeresklima sind die Basis, der Raum und Inspiration für so manche Yogastunde und Yogaübungen.

Yoga-Lehrerin Elke Bottlender in Bad Kreuznach

Im Hauptberuf bin ich seit 33 Jahren Kosmetikerin mit Leib und Seele. Meine Profession ist das Gesunderhalten unseres größten Organes, der Haut. Schon ganz am Anfang habe ich gemerkt, dass mit dem Beheben von äußeren Hautproblemen die Ursachen nicht beseitigt wurden und somit auf Dauer kein Erfolgserlebnis zu erzielen war. Im Laufe meines Berufslebens habe ich mich durch viele Weiterbildungen mit dem Körper, mit der Gesundheit und der Psyche des Menschen beschäftigt. Dieser Weg hat mich letztendlich zum Yoga gebracht.

Ich praktiziere seit 20 Jahren Yoga in Bad Kreuznach. Meine ersten Yogastunden habe ich im Fitnessstudie als Ausgleich zu Krafttraining und Gymnastik erleben dürfen und habe dort schnell gemerkt, dass mir YOGA mehr gibt als Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Im Kneipp-Verein habe ich Yogakurse belegt und das YOGA-Virus hat mich seitdem gepackt.

So entschloss ich mich 2008 bei der Sebastian Kneipp-Akademie eine 4-jährige YOGA-Lehrerausbildung zu starten. Ich habe diese Ausbildung gewählt, da sie medizinisch fundiert ist und verschiedene Yogastile gelehrt werden. Im Jahre 2012 habe ich die YOGA-Lehrer-Prüfung abgelegt.

2014 bis 2018 habe die Ausbildung zur Svastha Yogatherapeutin (300 Stunden) nach T. Krishnamacharya bei Dr. Günter Niessen (Yoga und Orthopädie) und Ganesh Mohan absolviert. Themen wie funktionelle Anatomie, Erkrankungen des Bewegungssystems, Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen, sowie immunologische und neurologische Erkrankungen sind Bestandteile dieser Weiterbildung.

Juni 2016 „Yogic Mindfullness – The Essence of Yoga” bei A.G und Indra Mohan.

A.G. Mohan war ein persönlicher Schüler des legendären Yogi Sri Krishnamacharya von 1971–1989. Seine Frau Indra erhielt ein Postgraduiertendiplom in Yoga von Krishnamacharya. Inhalt des Seminars: Einführung in die alten theoretisch-philosophischen Hintergründe des Yoga, sowie praktische Methodik und ihre schrittweise Anwendung der yogischen Achtsamkeitspraxis.

 

Yoga-Lehrerin Elke Bottlender in Bad Kreuznach

Seit 2018 wurden meine Yogakurse durch die ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) zertifiziert und werden von den Krankenkassen bezuschusst.

2020 Fayo-Ausbildung bei Liebscher-Bracht
Fayo steht für die Verbindung der drei Inhalte: Ernährung, Bewegung und Achtsamkeit. Die Übungsabfolgen gleichen gezielt Bewegungseinschränkungen aus, die durch einseitige Sportarten oder berufliche Tätigkeiten entstehen und sind von den Schmerzspezialisten Liebscher und Bracht auf der Basis von medizinischem Fachwissen im Bereich der menschlichen Bewegungsanatomie entwickelt. Ernährung und Achtsamkeit runden das Programm ab, um ganzheitlich gesund und glücklich zu werden.

Mitglied im Verband Degyt (Deutsche Gesellschaft für Yogatherapie) und Vylk (Verband der Yogalehrenden im Kneipp-Bund)

Ich möchte mit meinem Unterricht einen liebevollen Umgang mit dem eigenen Körper, eine auf den Alltag übergreifende Entspanntheit und Achtsamkeit schulen und einen Raum bieten, in dem der Humor immer wieder seinen Platz hat, das Lachen und die Freude am Üben.

Zertifikate – Qualifikationen

Philosophie – mein Yogaverständnis

Ich unterrichte Yoga in Bad Kreuznach als einen offenen Weg zu mehr Gesundheit, größerer Gelassenheit und einer besseren Lebensbewältigung.

Mein Yoga-Verständnis schöpft aus einer der großen Yogatraditionen Indiens, der es gelungen ist, sich den Bedürfnissen der heutigen Zeit kreativ anzupassen, ohne dabei die Verbindung zu den Wurzeln des Yoga zu verlieren, frei von Akrobatik, religiösen Bezügen oder Esoterik.

Den Fähigkeiten und Möglichkeiten der Übenden entsprechend werden die Übungen des Yoga passend ausgewählt und in sinnvollen Schritten vermittelt. Die Auswahl und die kompetente Vermittlung der Übungsabläufe schaffen die Bedingungen für eine gesunde und wirksame Yogapraxis. In dem vor etwa 1500 Jahren entstandene Yoga Sūtra, (Leitfaden für Yoga) heißt es:

* tasya bhūmiṣu viniyogaḥ; „Yoga muss in Schritten angepasst werden“.

Akrobatische Haltungen spielen dabei keine Rolle. Übermäßige Beweglichkeit oder perfekte Körperbeherrschung stehen bei mir nicht für „Fortgeschrittene“ im Yoga.

Hier die wichtigsten Punkte für meinen Yogaunterricht:

  • Es geht um eine ganzheitliche Körpererfahrung. Stabilität, Leichtigkeit und gerichtete Aufmerksamkeit stehen im Mittelpunkt des Übens.
  • Die einzelnen Yogaübungen folgen einem durchdachten Aufbau – sie werden immer in gut zu bewältigenden Schritten vorbereitet, mögliche Risiken werden durch passende Ausgleichsübungen vermieden.
  • Viele Körperübungen werden in enger und harmonischer Verbindung mit dem Atemfluss gelehrt – als langsame, dynamisch wiederholte Bewegungen.
  • Falsch geübt kann Yoga auch schaden. Übungen wie z.B. Kopfstand, extreme Dehnungen und die damit verbundenen Konzepte werden Ihnen bei mir nicht begegnen. Yogapraxis kann körperlich sehr fordernd gestaltet werden. Yogapraxis kann auch mit sehr einfachen Übungen äußerst wirksam sein.
  • Sie finden in meinen Unterrichten einen klaren Umgang mit Schmerz: Schmerz ist ein Warnsignal des Körpers, das es zu respektieren gilt – weil es zeigt, wann eine Übung ganz sicher nicht mehr gut tut.
  • Jede Übung, sei es eine Körperhaltung, eine Atempraxis oder eine Meditation wird individuell ganz unterschiedlich erlebt – und kann auch individuell unterschiedliche Wirkung zeigen. Jeder hat die Freiheit, seine Übungspraxis individuell zu erfahren und zu spüren.

Achtsamkeit und eine klare Sprache nehmen in meinem Unterricht eine elementare Stelle ein, um Verletzungen zu vermeiden und um Haltungsschäden, die der moderne Alltag so mit sich bringt, zu verringern.

Yogapraxis heißt:

  • Achtsam mit dem Atem
  • Achtsam mit der Bewegung
  • Achtsam mit dem Geist

Über mich & Philosophie

Home

Kurse & zertifizierte Kurse

Personal-Yoga

Online Yogastunden

Spezielle Kurse

Workshops

Über mich & Philosophie

Termine & Tarife

Kontakt